Aretha Franklin RespektRespekt!

Respekt ist abgeleitet vom lateinischen „respectio“. Das bedeutet in etwa „Rückschau, Einschätzung, Betrachtung“. Gemeint ist, dass wir einer Person, einem Lebewesen oder der Natur Achtung, Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Ehrerbietung entgegenbringen. Auch Höflichkeit, Fairness und Anerkennung, Toleranz und Rücksichtnahme sind Ausdrucksformen einer respektvollen Haltung.

Respektlosigkeit äußert sich in Missachtung, Verachtung, Geringschätzung, Herablassung, Demütigung, Kränkung, Verletzung. Sie resultiert aus einer Haltung, die von Vorurteilen, Unterlegenheit oder Neid getragen ist.

Respekt kann einer Person, einer Gruppe von Menschen, einer Kultur oder Institution gelten. Er kann sich auch auf eine Eigenheit oder Leistung beziehen, einen Erfolg als Sportler beispielsweise. Ein gutes Buch oder einen Film. Respekt kann sich auch auf eine Sache beziehen, die gesellschaftlich anerkannt ist wie den Beruf, ein Ehrenamt oder Zivilcourage.

Man erweist gemeinhin Respekt gegenüber

Autoritäten (Eltern, Lehrer, Polizei etc.),

dem Ansehen einer Person aufgrund von Stellung oder Prestige,

Religionen, religiösen Symbolen oder Würdenträgern,

den Gefühlen und Bedürfnissen anderer,

Leistungen oder Bemühungen anderer.

Respekt ist

  • ein menschliches Grundbedürfnis,

  • eine Grundlage des Zusammenlebens in Familie und Gemeinwesen und

  • ein Grundpfeiler der freiheitlich demokratischen Gesellschaft.

Eine Gemeinschaft kann ohne gegenseitigen Respekt nicht bestehen. Respekt ist also ein sehr hohes Gut, das sich nicht von selbst einstellt. Wir müssen dieses Gut schützen und aktiv Strukturen schaffen, die Respekt sichern und erhalten.

In Artikel 1 des deutschen Grundgesetzes heißt es: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ Die Menschenwürde ist auch Schutzgut der EU-Grundrechtecharta und explizit Bestandteil vieler europäischer Verfassungen.

Wenn wir von Würde sprechen, meinen wir im Grunde, dass man jedem Menschen Respekt entgegen bringen sollte, unabhängig von seiner Herkunft oder irgendwelchen persönlichen Eigenheiten. Eine freie Gesellschaft ist eben nicht billig zu haben. Der Preis ist, dass jeder dafür Verantwortung übernimmt. Unter anderem, indem er andere Lebensformen im Alltag respektiert, ihre Eigenheiten toleriert. Auch wenn sie mit den eigenen Vorstellungen nicht übereinstimmen.