Mimikry ChamäleonDer Narziss - die Scheinart

Nun könnte man zwar manchmal annehmen, wir, also die Normalsterblichen, wären die Scheinart und der Narziss die echte Art. Schon, weil er uns das gerne glauben machen möchte und dabei einiges an Überzeugungskraft aufbietet. Aber dem ist tatsächlich nicht so. Wirklich nicht.

Der Narziss versteht sich lediglich blendend darauf, sich selbst den Nimbus eines Vertreters der echten Art zu verleihen. Er mag zwar die ursprünglichere der Arten sein, aber Evolution zeichnet sich nun einmal dadurch aus, dass sich Arten irgendwie weiter entwickeln. Also gewissermaßen fortschreitend und nicht zurück. Zum Beispiel im Hinblick auf intelligente Kulturtechniken und ein differenziertes Repertoire an Verhaltensweisen und Umgangsformen.

So tun als ob

Der Narziss hat gut ausgeprägte Instinkte. Vor allem niedere. Irgendwo in den Untiefen seines Reptiliengehirns regt sich auch so etwas wie eine leise Ahnung, dass er gegenüber der echten Art möglicherweise ein paar Defizite haben könnte. Und dass er sich möglicherweise, aufgrund seiner besonderen Struktur, vielleicht nicht so ganz kompatibel zum wirklichen Leben verhält. Aber er ist nun einmal ein Narziss. Deswegen zieht er es dennoch vor, die echte Art als seltsame Exemplare einer fremden Spezies zu betrachten. Den Gedanken, dass er selbst für die meisten anderen wie ein seltsames Exemplar einer fremden Spezies erscheinen könnte, weist er selbsverständlich weit von sich. Alles andere würde ja seine eigene Existenz grundlegend in Frage stellen und darf daher gar nicht erst gedacht werden.

Dabei greift er gerne auf einen alten Kalauer aus der Trickkiste von Mutter Natur zurück. Der hat einen ungefähr ebenso langen Bart wie seine Art - die Mimikry. Der Narziss tut einfach so, als wäre er ein ganz besonderes Exemplar der echten Art, dieser ihm so grundlegend fremden Spezies. Er ahmt sie zu diesem Zweck in ihren zwischenmenschlichen Ausdrucksformen täuschend echt nach.

Seine beinahe perfekte Tarnung besteht darin, dass er alles, was man im wirklichen Leben der echten Art zum Überleben braucht, selbst so merkwürdige Dinge wie zum Beispiel Gefühlsäußerungen, einfach fälscht oder imitiert. Wenn der Narziss also Signale der Liebe aussendet, ist das nicht etwa ein authentischer Selbstausdruck, sondern gewissermaßen eine Raubkopie.