19467903305 04072421b1 qIntuition: Der Fehler als Motor der Evolution

Wirklich effizient wird unser Gehirn erst, wenn es uns gelingt, unsere Intuition zu aktivieren und ihr zu vertrauen. Nur dann können wir das Potenzial dieses Organs wirklich ausschöpfen. Die Intuition hat somit auch wissenschaftlich begründet ihren berechtigten Platz in unserem Denksystem gefunden. Diese Entwicklung macht Hoffnung, denn das Phänomen Intuition kann zu einem gesellschaftlichen Umdenken in vieler Hinsicht beitragen. Es wäre allerdings ein großes Missverständnis, davon auszugehen, dass intuitiv getroffene Entscheidungen zu "perfekten" Lösungen führen, denn, so Vossenkuhl: Auch Intuition kann schließlich irren. Darin besteht der eigentliche Lernprozess. Denn der Faktor, der Entwicklung voran treibt, ist ja gerade der Irrtum - der Fehler, der produziert wird, wenn wir neue Wege beschreiten und dabei irren.

Multimilliardär George Soros beispielsweise erwarb sein Vermögen eher intuitiv. Er bringt sein Erfolgsrezept so auf den Punkt: "Fehleinschätzungen müssen einem nicht peinlich sein; peinlich ist nur, Fehler nicht zu korrigieren." Im "Glauben an die Fehlbarkeit" sieht er sogar die Voraussetzung für einen sachlichen Umgang mit den Dingen. Darin liegt auch aus psychologischer Sicht viel Weisheit, denn nur wenn Fehler als mögliche Folge des Handelns zugelassen werden, kann auch die Angst vor Fehlern schwinden. Die Angst vor Fehlern hat nämlich, wenn sie überhand nimmt, beinahe unweigerlich weitere Fehler zur Folge. Psychotrick Nummer eins der Neuroökonomen für die Börsenwelt lautet also:

Kommen Sie nicht in Versuchung, sich einzureden, Sie würden Ihre Anlageentscheidungen rational treffen - kein Mensch tut das. Ohne die Lust auf den großen Gewinn würde sich niemand am Aktienmarkt engagieren. Ins Extrem gesteigerte Gefühle wie Gier und Angst hingegen können jedes Portfolio schwer beschädigen. Die Aufgabe eines jeden Anlegers besteht deshalb darin, seine emotionale Balance zu finden.“

Weitere Beiträge zum Thema Utopie:

Das Phänomen Intuition

10 Regeln für Utopisten und solche, die es werden wollen

Utopia: Geografie des sechsten Kontinents

Erfolgreicher dank Intuition

Die drei Dimensionen der Utopie

Ernst Bloch und die Utopie-Kritik