FrankenrechenDer Franke ist kein Bayer - eine kleine Charakteristik der fränkischen Wesensart

Nein, der Franke ist kein Bayer. Er war nie einer und aus ihm wird auch keiner mehr. Das wird für jeden Außenstehenden sofort klar, wenn der Glubb gegen die Bayern spielt. Der hat ja nun wirklich schon viel Schmach hinnehmen müssen. Aber dass ihn die Bayern damals annektiert haben, das wird er denen nie verzeihen! Beitrag lesen auf wize.life...

Fränkisch für Anfänger

Der Franke ist von Natur aus komprimiert. So prägnant und kompakt wie seine Sprache. Fränkisch lernen ist nicht einfach. Das liegt vor allem daran, dass es das Fränkische nicht gibt. Aber es gibt einige Grundregeln, mit Hilfe deren man sich in Franken mühelos verständigen kann. Mehr lesen...

DauerkarteAus dem Leben eines Glubberers

Der 1. FC Nürnberg ist einzigartig. Als Rekordmeister, als Rekordabsteiger und überhaupt. Der Club kämpft nur dann nicht gegen den Abstieg, wenn er gerade abgestiegen ist. Der Glubb ist kein Verein, sondern ein Lebensgefühl - irgendwo zwischen Leid, Hingabe und beständiger Wehmut. Nur ein Glubberer weiß, wie nahe Freud und Leid beieinander liegen. Mehr lesen...

Der Nürnberger und sein Christkindlesmarkt

Irgendwann gegen Ende November meldet sich der echte Nürnberger aus der Innenstadt ab. Ganz kurz vor der Eröffnung des Christkindlesmarktes. Nicht weil er seinen Weihnachtsmarkt nicht schön fände. Aber am allerschönsten findet er ihn eben aus respektvoller Nähe betrachtet. Von ganz weit weg. Am besten von Mallorca aus auf einer Postkarte. Mehr lesen...

Kaspar Hauser, ein ungelöstes Rätsel - unbekannter Herkunft und dunklen Todes

Wer kennt sie nicht, die geheimnisvolle und rätselhafte Geschichte des Kaspar Hauser: Am Nachmittag des 26. Mai 1828 wird der damals vielleicht 15- Jährige zum ersten Mal in Nürnberg gesehen - von zwei Schuhmachern, die an diesem sonnigen Pfingstmontag ihren Feiertagsplausch in der Nähe des Unschlittplatzes hielten. Er spricht noch am gleichen Tag beim Rittmeister von Wessenig in der Irrerstraße vor, der mit dem wundersamen Knaben wenig anzufangen weiß und ihn zur Polizeiwache bringen lässt. Mehr lesen...