Senioren & Best Ager

60 Jahre und ein bisschen weise?

Als Curd Jürgens mit 60 auf sein Leben zurück blickte, musste er sich eingestehen, dass er nichts aus seinen Erfahrungen gelernt hatte. Wie ist es mit uns? Sind wir wenigstens ein kleines bisschen weiser geworden? Weiterlesen...

OmiAltersmilde, altersweise, altersmüde – alles nur Klischees?

Werden wir milder im Alter? Sehen wir die Dinge gelassener? Werden wir vielleicht sogar ein bisschen ruhiger? Ja, denn das liegt in der Natur des Menschen. Und: Altersmilde bedeutet nicht altersmüde! Weiterlesen...

Was ist eigentlich der zweite Frühling?

Der zweite Frühling steht vor allem für das Wiederaufblühen der Gefühle in der zweiten Lebenshälfte. Meistens mit einem neuen Partner, manchmal aber auch ohne. Und das Liebesglück treibt in diesem Lebensabschnitt mitunter bunte Blüten... Weiterlesen...

Aus Erfahrung gut: Die Wertschätzung des Alters

Praktisch alle Menschen wollen möglichst alt werden. Wenn sie dann aber tatsächlich  ein hohes Alter   erreicht haben, beklagen sie sich  darüber. Das erkannte Cicero bereitas vor über 2000 Jahren. Daran hat sich bis heute kaum etwas geändert. Dabei erleben wir die glücklichsten Zeiten unseres Lebens in der Zeit, bevor wir wirklich alt und gebrechlich werden.   Weiterlesen...

"Man braucht lange, um jung zu werden!"

Als Pablo Picasso schon weit über 80 war, erwiderte er einmal auf die Nachfrage eines Journalisten: „Ich habe kein Alter." Aber auch dann, wenn wir selbst uns nicht übers Alter definieren – die anderen tun es! Warum werden jedem Alter bestimmte Erwartungen und Befürchtungen zugeschrieben?  Weitelesen...

Senior, Best Ager - Alter ist, was wir draus machen!

Keiner will heute mehr ein „Senior“ sein. Aber wo liegt eigentlich das Problem? Einen neutralen Begriff gibt es nicht. Und letztlich ist doch nur das wichtig, was wir draus machen. Wir haben es selbst in der Hand, ob auf dieser Schublade „nutzlos, verbraucht und senil“ drauf steht oder „gereift, erfahren und weise“ Weiterlesen...

zeitVergeht die Zeit im Alter wirklich schneller?

Damals, als wir Kinder waren und zum Beispiel auf das Christkind warten mussten, verging die Zeit unendlich langsam. Dann, ganz allmählich, veränderte sich etwas mit unserem Empfinden für die Zeit. Und heute scheint uns die Zeit manchmal einfach davon zu laufen. Warum das so ist, lesen Sie hier...

Älterwerden hat auch Vorteile!

Viele denken ja, das älter werden hätte nur Nachteile. Aber ist das wirklich so? Doch wohl nur sehr oberflächlich betrachtet! Jung sein macht nicht automatisch glücklich. Erinnern Sie sich nur an das tragische Ende der ersten großen Liebe! Tatsächlich hat jeder Lebensabschnitt Nachteile, aber eben auch Vorteile. Öffnen Sie Ihre Augen und betrachten Sie einmal die positiven Seiten. Lesen Sie mehr...

Verändert sich der Charakter mit dem Alter?

Werden wir milder im Alter? Weiser? ja, wir sehen die Ereignisse um uns herum tatsächlich etwas gelassener. Wir haben nicht mehr das Bedürfnis, alles auszudiskutieren und wir müssen nicht mehr unbedingt Recht behalten. Das ist auf biologische Veränderungen zurückzuführen. Lesen Sie mehr...

Stimmt es, dass ältere Menschen glücklicher sind?

Alt werden wollen eigentlich alle Menschen. Wenn sie dann wirklich alt sind, jammern sie nur noch! Das hat schon Cicero vor mehr als 2000 Jahren erkannt. Dabei ist es tatsächlich so, dass die meisten Menschen erst im Alter die glücklichste Zeit ihres Lebens verbringen! Lesen Sie mehr...

Aber wer möchte deswegen schon über 100 Jahre alt werden?

Uralt zu werden, so wie einst Methusalem, das ist ein uralter Menschheitstraum. Zu allen Zeiten strebten Menschen danach, mit allerlei Apparaten und Tinkturen das ewige Leben zu erlangen. Aber die Realität sieht anders aus: Nur wenige sehr alte Menschen können ihren letzten Lebensabschnitt auch tatsächlich genießen. Viele klagen über schwere Krankheiten und zahlreiche Zipperlein, die sich wohl oder übel mit dem Altern einstellen. Ist so ein langes Leben also wirklich erstrebenswert? Lesen Sie mehr...

 

TestamentDer Tod ist gar nicht so schlimm, wenn nur das Sterben nicht wäre…

Es ist weniger der Tod selbst, der den Menschen Angst macht, als das Sterben. Aber möglicherweise liegt die Furcht vor dem Sterben nur darin begründet, dass wir so wenig darüber wissen? Mit dieser spannenden Frage befasse ich mich in diesem Beitrag.

Das sollte man vor dem Tode regeln

Niemand beschäftigt sich gerne mit dem eigenen Tod. Doch im im näheren Umfeld weiß beinahe jeder, wie kompliziert es werden kann,wenn der Verstorbene seine persönlichen Angelegenheiten nicht ordentlich geregelt hat. Daraus erwachsen nur allzu oft schwere Konflikte und juristische Streitfälle. Lesen Sie mehr...

Umsonst ist der Tod? Von wegen! Das kostet Sterben heute

Mit mindestens 2.500,- Euro Kosten müssen die Nachfahren heute im Todesfall rechnen. Da kommt mancheiner schon mal auf die Idee, die Oma mitsamt der Urne unter dem Apfelbaum im Garten zu bestatten. Doch die deutsche Rechtsprechung hat sämtliche Formalitäten rund Tod und Sterben gründlich geregelt. Was genau zu beachten ist und wann der Amtsschimmel wiehert, lesen Sie hier...

Tod und Sterben - zwischen Tabu und Kommerz

Je älter wir werden, desto öfter begegnen wir Gevatter Tod in unserem eigenen Umfeld. Der Umgang mit diesem Thema in unserer Gesellschaft ist zwiespältig. Meist herrscht eine merkwürdige Mischung aus Verdrängung und Kommerz vor. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Alter, Siechtum, Sterben und Tod regelrechte Industriezweige hervorgebracht haben.

Tod und Sterben als Sensation?

Die Pietätlosigkeit der Medien ist kaum noch zu überbieten. Einen traurigen Höhepunkt erlangte die Berichterstattung, als der Mörders von Christchurch die Greueltaten live ins Internet stellte und einige Medien die Bilder einfach übernahmen, um die eigenen Klickraten zu pushen. Pietät ist offenbar ein Auslaufmodell. Hier lesen Sie mehr darüber...

Stufenalter 01Die "Jugend des Alters"

40 Jahre sind das Alter der Jugend, 50 die Jugend des Alters,“ schrieb dereinst Victor Hugo. Doch was ist dran an solchen Sprüchen? Gibt es tatsächlich so etwas wie eine „zweite Pubertät“? Ich glaube ja. Nämlich dann, wenn uns mehr als deutlich bewusst wird, dass es langsam an der Zeit ist, sich von einem Lebensabschnitt zu verabschieden und einen ganz neuen zu beginnen. Lesen Sie mehr…

Sexy mit 60, aber dennoch in Würde altern?

Früher gehörte man mit 60 längst zu den ganz Alten. Man trug Mausgrau, Beige und Braun. Diese traurigen Zeiten sind glücklicherweise endgültig vorbei. Wir dürfen uns immer noch sexy fühlen müssen uns keinesfalls in Sack und Asche kleiden! Mehr lesen…

Aber es gibt eben auch ein paar Dinge, die ab einem bestimmten Alter peinlich sind und gar nicht mehr gehen… Es kommt der Tag, an dem selbst die Ikonen ewiger Alterslosigkeit, also die Menschen, die es dank Botox, Spritzen und Skalpell schaffen, ihre Jugend bis zum Jüngsten Tag zu konservieren gezeichnet sind und nur noch aussehen wie tragische Karikaturen ihrer selbst… Mehr dazu lesen Sie in diesem Beitrag, der auch in der Anthologie „Lust und Last des Alterns, Hg.: Gerhard Josten (mit einem Geleitwort von Hellmuth Karasek) abgedruckt wurde.

Die Partnersuche im Alter ist keineswegs hoffnungslos!

Viele Singles, die gerade ihre zweite Pubertät durchleben und sich immer noch jung genug für eine Beziehung fühlen, sind auf der Suche nach einem geliebten Partner fürs Leben. Nach dem Menschen, mit dem sie zusammen alt werden möchten. Und ihre Chancen, in späteren Jahren noch einmal das große Glück zu finden, stehen gar nicht mal so schlecht! Mehr lesen...

Wird die Liebe im Alter komplizierter oder vielleicht sogar inniger?

Wir werden anspruchsvoller mit den Jahren. Wir wissen besser, was wir wollen, haben feste Überzeugungen und lieb gewonnene Gewohnheiten, von denen wir nicht mehr so einfach lassen. Aber deswegen muss es nicht unbedingt schwieriger sein, einen Partner zu finden, eine bestehende Beziehung zu vertiefen oder neues Leben einzuhauchen? Lesen Sie mehr...

WohngemeinschaftThema Wohnen: Lieber ein großes Haus oder doch besser ein kleines Appartement?

Immer dieses Treppensteigen, das Putzen und die viele Gartenarbeit! Wenn der Rücken kneift und die Knie schmerzen, fragen sich viele ältere Menschen: ist das Haus für mich alleine oder uns zu zweit nicht viel zu groß? Mit solchen Fragen beschäftigt sich auch dieser Beitrag...

Oder ist vielleicht eine Senioren-WG die Lösung?

Eine Wohngemeinschaft ist auf den ersten Blick eine sehr unkonventionelle Lösung. Galt doch die WG lange Zeit nur als Lebensform zum Beispiel für Studenten. Sie ermöglichte vielen jungen Menschen den ersten Schritte in die Selbständigkeit, war oft einfach die kostengünstige Alternative zur eigenen Wohnung. In jüngster Zeit haben aber auch viele ältere Menschen Gefallen am Leben in einer Wohngemeinschaft gefunden. Lesen Sie mehr...

Auswandern ist natürlich auch eine Alternative...

Viele Senioren suchen ihr Glück auf der Insel, zumindest aber dort, wo es schön warm ist.Immer mehr deutsche Rentner erfüllen sich den Traum von einem Leben unter Palmen. Dabei ist besonders Asien und dort vor allem Thailand sehr beliebt. Auch der Süden Europasist ein Wunschziel vieler deutscher Auswanderer. Jeder siebte Rentner geht inzwischen dauerhaft ins Ausland und es werden immer mehr: Seit dem Jahr 2000 ist die Zahl von 1,1 auf 1,5 Millionen gestiegen! Lesen Sie mehr...

Trennung im Alter? Noch einmal ganz vorn vorne beginnen? Alleine?

Die Zahl der Ehen, die nach 25 Jahren oder mehr geschieden wurden, hat sich in den vergangenen 20 Jahren praktisch verdoppelt – mit steigender Tendenz! Man nimmt es heute nicht mehr einfach hin, dass man in einer unglücklichen Beziehung gefangen ist. Viele möchten ihren Lebensabend genießen und das lieber alleine, als in schlechter Gesellschaft Mehr lesen...

Oder vielleicht mit einem neuen Partner? Dann aber bitte auch mit Safer Sex!

Wussten Sie, dass die Rate der Geschlechtskrankheiten bei Senioren sprunghaft ansteigt? Auch über das Thema muss endlich offen gesprochen werden! Mehr lesen...

Sie denken, die Partnersuche im Alter ist sowieso hoffnungslos?

Mitnichten! Lesen Sie mal hier...