Reisnudel Schwein Asia

Nur ein bisschen Schnippeln - das Essen kocht sich im Wok praktisch ganz von alleine...

Die Asia-Küche ist vielseitig und leicht, bekömmlich und dabei auch noch sehr kalorienarm. Sie versorgt unseren Körper mit Vitaminen, Spurenelementen und ausreichend Eiweiß. Kohlenhydrate und Fette werden bei der Zubereitung nur sehr sparsam eingesetzt. 

Zutaten (für 2 Personen):

200 Gramm Schweinefleisch vom Filet oder von der Lende, Salat nach Saison (besonders geeignet ist zum Beispiel Kopfsalat, Pflücksalat, Babyspinat, Feldsalat und Rucola), 200 Gramm Cocktailtomaten, 1/4 rote Paprika, ½ mittelscharfe rote Peperoni, 1 Knoblauchzehe, 1 Stückchen Ingwer (gleiche Menge wie Knoblauch), nach Belieben 1 - 2 frische Koranderzweiglein (kann auch durch Thai-Basilikum, Minze oder Lauchzwiebel ersetzt werden), Saft einer ½ Limette, Öl zum anbraten (Raps-, Sesam- oder Erdnussöl), Sojasoße, Oyster oder Fischsoße, Prise Zucker

Zubereitung:

Salat putzen, essfertig portionieren und auf dem Teller anrichten. Tomaten vierteln, Paprika und Peperoni in feine Streifen schneiden, Kräuter fein hacken. 

Für die Salatsauce je 1 El Soja- und Oyster Sauce mit dem Limettensaft in eine Schale geben und Tomaten, Paprika, Peperoni und Kräuter vorsichtig darunter heben. Die Reisnudeln nach Packungsangabe zubereiten.

Öl im Wok heiß werden lassen, Knoblauch und Ingwer in kleine Stückchen schneiden, in das zischend heiße Öl geben, mit dem Zucker bestreuen und karamelisieren lassen. Wenn der Knoblauch goldgelb ist das in mungerechte Streifen geschnittene Fleisch dazugeben und schwenken, bis es leicht angeröstet ist.

Die Reisnudeln auf den Salat geben und das Schweinefleisch appetitlich darauf anrichten. Zum Schluß die Sauce mit einem Esslöffel gleichmäßig über dem Salat verteilen.

Guten Appetit!