girl 307747 640In den Achtzigerjahren war die öffentliche Meinung in Deutschland vom Vorurteil geprägt, dass die meisten Jugendlichen sich vor allem durch Unlust und völliges Desinteresse hervortun. Die damals Heranwachsenden wurden dann auch treffend als „Null-Bock-Generation“ bezeichnet. Heute gelten die deutschen Schüler als allzu karriereorientiert, ehrgeizig und zielstrebig. Weiterlesen auf lernando.de