TulpeFrühlingserwachen – nur etwas für Wintermuffel?

Die ersten Vorboten des heiß ersehnten Frühlings sind da: Schneeglöckchen, vorwitzige Krokusse und zwitschernde Vögelchen. Die Tage werden länger und die Sonnenstrahlen wärmer. Wir weinen dem Wintermantel und den dicken Daunen keine Träne nach und vermissen weder Eis noch Schnee!

Endlich Frühling!

Nun hält uns nichts mehr im stillen Kämmerchen, wo wir ein paar lange Monate mehr oder weniger trübsinnig bei Kerzenschein ausgeharrt haben. Früher konnte man wenigstens noch flüchten. Irgendwohin, wo die Sonne verlässlich auch im Winter wärmt. Weil Dunkelheit und Kälte auf Dauer eine Qual sind. Jetzt endlich bewaffnen wir uns mit gut isolierten Decken und Thermoskannen, eilen hinaus auf die Wiesen, in die Wälder und Parkanlagen. Halten Ausschau nach den kleinen Zeichen der Natur – nach treibenden Knospen, dem Gezwitscher der Vögel und der Rückkehr der Störche.

Sonnenmenschen…

Wir schnuppern begierig den Geruch des Frühlings: Moosiger Boden, modriges Laub und der frische Duft der jungen Gräser. Wir stürmen die Gartenabteilungen der Baumärkte, holen ein kleines bisschen Frühling in die eigene Wohnung. Sei es nur eine kleine Tulpe für das Fensterbrett. Jede noch so kleine Blüte und jeder Sonnenstrahl lässt unsere Laune steigen und zaubert uns ein glückliches Lächeln ins Gesicht.

…und Wintertypen

Die kleine Tulpe ist ein Sinnbild mit einer unmissverständlichen Botschaft: Der Winter ist endgültig vorbei! Doch damit sind nun wiederum die Wintermenschen gar nicht einverstanden. Ihrer Meinung nach hat der Winter noch gar nicht richtig begonnen. Ihnen fehlt definitiv ein intensives Lebensgefühl: Sie leben erst bei Minusgraden richtig auf, lieben beim morgendlichen Joggen das Beißen der Kälte im Gesicht. Das Stapfen durch den Tiefschnee, die wilde Jagd über weiß gepuderte Pisten und den dampfenden Jägertee... Es ist schließlich erst März - da kann der Winter ja noch einmal zurückkehren!

Der Frühling ist die schönste Jahreszeit!

Wir Wintermuffel können gut darauf verzichten! Wir freuen uns, dass die Menschen endlich wieder aus dem Winterschlaf aufwachen und uns wieder offener und freundlicher begegnen. Oder liegt es nur an uns selbst? Daran, dass die ganze Welt nun in viel freundlicherem Licht erstrahlt? „Es sind die Hormone“, sagen die einen. Die anderen führen die Vorfreude auf die Temperaturen oder auf gute Erinnerungen zurück. So recht weiß aber niemand, warum die Lebensgeister vieler Menschen ausgerechnet jetzt erwachen. Letztlich ist das einerlei. Sollen andere denken, was sie wollen – der Frühling ist doch die schönste Jahreszeit!